Nach langer langer Zeit….

… mal wieder ein Post von mir. Ich habe dadurch das Sommerferien sind und alle 4 Kinder zuhause  einfach nicht die Zeit und Ruhe zu basteln oder zu schreiben. Dann hat auch noch ein Troyaner meinen Laptop außer Gefecht gesetzt das zwischendurch gar nichts mehr ging.

Ich bin mittlerweile von meinem (Hannahs 😉  ) Zimmer runter ins Wohnzimmer gezogen und habe mich halbwegs eingerichtet. Es ist nicht so toll wie viele andere Arbeitszimmer aber es ist zweckmäßig.

Unseren Amerika Urlaub habe ich echt genossen. Auf den langen Fahrten gab es sehr viel Landschaft zu sehen und ich hatte gaaaanz viel Zeit zum nachdenken.

Die Wochen vor dem Urlaub ging es mir nicht so wirklich gut, da ich mich einfach von meinem Alltag überfordert gefühlt habe. Urlaub planen (incl. die Zeit für die Jungs mit Oma hier), Waschen, aufräumen, Hausaufgaben, Blog, Basteln, Kinder ins KH bringen (BMX Unfall + tiefer Messerschnitt), Kinder krank, Workshops vorbereiten und nicht zuletzt auch das Arbeitszimmer (Hannahs Zimmer) ausräumen usw. Da mein Mann Selbstständig ist und immer zu viel Arbeit hat (worüber wir natürlich auch froh sind!) schmeiße ich hier alles alleine.
Ich fühlte mich einfach erschöpft – Burnout…..

Also habe ich auf den langen Fahrten nachgedacht wie ich meinen Alltag einfacher gestalten könnte und wo ich mehr mache, als ich müsste… Stichwort: Mut zum Mittelmaß.
Natürlich habe ich mich auch gefragt ob ich mit Stampin Up weiter machen möchte oder ob diese Arbeit aufgeben will…. Aufgeben: Nein – aber ändern….

Ich werde den Zeiträuber Internet auf das nötigste reduzieren. Das heißt für mich, ich mache mir keinen Druck mehr hier im Blog zu schreiben oder Karten für den Blog basteln zu müssen und für Euch heißt es – leider – das ich nicht mehr so viel schreibe wie bisher…
Es tut mir Leid, aber durch das Ewige „auf die anderen geschaue“ (die Subjektiv Empfunden: immer mehr schreiben und immer tollere Projekte werkeln als ich….) und im Internet gesurfe, habe ich das Gefühl das mir ein großes Stück Kreativität verloren geht.
Damit ihr nicht immer nachschauen müsst, ob ich wieder mal etwas gepostet habe, könnt ihr euch einfach in den Mail-Verteiler an der Seitenleiste einschreiben. Dann bekommt ihr automatisch Bescheid wenn ich etwas neues geschrieben habe.

Ich hoffe auf Eurer Verständnis und das ihr mir meine offenen und ehrlichen Worte nicht krumm nehmt.

4 Gedanken zu „Nach langer langer Zeit….

  1. myself - einfach ICH

    Liebe Simona,
    voll und ganz kann ich dich verstehen! Irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo man selbst Abstriche machen muss, weil der Tag eben „nur“ 24 Stunden hat.
    Du hast einiges um die Ohren, das erst einmal ‚alleine‘ organisiert werden will. Hut ab!
    Ich wünsche dir viel Kraft und Ausdauer bei deinem Vorhaben und freue mich auf deine Posts, die ab und an mal kommen werden.
    Liebe Grüße Tina

    Antworten
  2. SilviA

    schön von dir zu lesen,
    ja es kostet viel Zeit …da hast du recht …
    ich wünsche dir eine guten Start für das neue Vorhaben
    freu mich auf Posts von dir
    schöne Woche bis bald SilviA

    Antworten
  3. Blütenstempel

    Ich weiss nicht, wieso man sich selber immer solch einen Stress macht und vieles nicht einfach entspannter sieht. In vielen deiner Worte erkenne ich mich wieder…
    Versuche etwas für dich zu tun, nur für dich – auch wenn es Zeit kostet.
    Alles Gute für dich und trotzdem freue ich mich auf gelegentliche Posts von dir.
    Liebe Grüsse
    andrea

    Antworten
  4. Tascha

    Liebe Simona,
    das Krativsein soll ja Spass machen und nicht in Stress ausarten. Man muss nicht immer mit den anderen mithalten oder das ganze noch toppen. Ich schaue lieber auf einem Blog vorbei, auf dem es vielleicht nicht jeden Tag 5 verschiedene neue Werke gezeigt werden sondern vielleicht auch nur einmal in 1 Woche tewas besonderes, mit Liebe gemachtes vorgestellt wird. Ausserdem hat das „echte“ Leben vor dem virtuellen ja vorrang.
    Pass auf dich auf, nimm dir die Zeit, die du brauchst und vergess nicht, das Leben und die Kreativität zu genießen
    GLG
    Tascha

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.